–– 

med.vet. Nadja Berger

dipl. Tierpsychologische Beraterin VIETA

Im Eich 14

8625 Gossau

 

T   +41 (0)79 402 99 34

berger.nadja@rcg-solutions.ch

 

 

 



Was ist Tierpsychologie?


Unter Tierpsychologie versteht man ein Teilgebiet der Ethologie, welches sich mit dem individuellen, subjektiven und krankheitsbedingten Verhalten der Tiere auseinandersetzt.


Tierpsychologen müssen viel Erfahrung in der Lerntheorie mitbringen und wissen, wie man sich diese zu Nutzen machen kann, um Verhalten zu ändern.


Es muss unterschieden werden zwischen störendem Verhalten, Problemverhalten und Verhaltensstörungen.


Die Dauer einer Verhaltenstherapie ist sehr unterschiedlich und hängt von vielen Faktoren ab, wie z.B. dem Vertrauensverhältnis zum Besitzer oder der Zeit, in der das ungewünschte Verhalten bereits gezeigt wurde. 



Typische mögliche Einsatzgebiete


Hunde

Leinenaggression

innerartliche Aggression

Aggression gegen Menschen

Nicht alleine bleiben können

Angstprobleme


Katzen

Unsauberkeit

Markierverhalten

anormales Putzen

Probleme bei der Vergesellschaftung

Aggression gegen Menschen


Im Training wird auf jegliche Gewaltanwendung verzichtet. Gewalt beginnt stets dort, wo Wissen aufhört, und unter Druck und Stress ist kein Lernen möglich. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir unsere Vierbeiner nicht konsequent erziehen sollen.